Polaroid ist tot – es lebe das Polaroid

Bereits früh erkannten die Fotografen das künstlerische Potenzial der verschiedenen Polaroidmaterialien. Auch Martin Rosner erforscht in seiner »polanoid«-Serie diese spezielle Materialität.

Jedes Bild ein Unikat

Das einstmals größte Manko der Polaroidmaterialien macht mittlerweile den besonderen Reiz aus: die Unberechenbarkeit! Kein Bild ist wie das andere. Jede Aufnahme wird so zum Unikat.

Nachdem die Produktion von Polaroidfilmen im Jahre 2008 eingestellt wurde, konnte Martin Rosner noch einen Restposten verschiedener Polaroidmaterialien erwerben, die er nun nach und nach für ausgewählte Kunst-Projekte einsetzt.

Und wenn der letzte Film belichtet ist, ist die Serie beendet!

»Wie sich etwas zeigt, das liegt nie nur am Gegenstand oder am Raum oder am Licht, sondern auch am Medium, das etwas offenbart und anderes verstellt oder verzerrt.«

Dr. Helmut Hein

pola-ostsee

pola-ostsee

pola-wald

pola-wald

pola-wald - Tableau

pola-wald – Tableau

pola 64T - Tableau

pola 64T

pola scratch 01

pola-scratch 01

pola-flora

pola-flora

Calla Still

Calla Still

Menü