Bereits seit 2005 arbeitet Martin Rosner an seinem Bilderzyklus »cell-phone« und erforscht damit schon zu Beginn des Entstehens dieser neuen Kunstform deren Charakteristika.

Ganz bewusst spielt Martin Rosner mit der vermeintlich »unperfekten« technischen Aufnahmequalität von Kameras in Mobiltelefonen, die er durch das große Bildformat noch übersteigert und so eine ganz eigene »Bildmagie« erschafft.

Als Referenz zum »Handy-Display« werden die Bilder zwischen zwei Polycarbonat-Platten präsentiert.

cell-phone Portfolio

cell-phone draussen

cell-phone drinnen

cell-phone nacht

Menü